Erste Saisonpatenschaften bei den SVJ-Junioren abgeschlossen

Allgemein, Jugend

Der Ball rollt wieder im Seestadion. Die Saison 2020/21 läuft so langsam wieder an. Bei den SVJ-Junioren ist die Vorfreude und Motivation auf die neue Spielrunde riesengroß – und auch bei unseren Unterstützern. So können wir mit Freude zwei neue Partner präsentieren, die die Jugendabteilung fördern.

Sven Wurch von der Barmenia Bezirksleitung Offenburg (https://agentur.barmenia.de/sven_wurch) wird „Saisonpate“ bei den E1-Junioren und begleitet unsere Talente damit ein ganzes Jahr lang.

Sven Wurch von der Barmenia Bezirksleitung Offenburg freut sich auf eine tolle Zusammenarbeit mit den SVJ-Junioren.
Horst Scheunemann und Gudrun Laurent von der Firma HS Webwork übernehmen die Saisonpatenschaften der A- und B-Junioren. Wir sagen DANKE und freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit.

Die Firma HS Webwork (https://hs-webwork.net//) aus Jestetten übernimmt die Saisonpatenschaften für unsere A- und B-Junioren. Jugendförderung im Doppelpack sozusagen. Die Jugendabteilung des SVJ sagt DANKE an Horst Scheunemann und Gudrun Laurent für ihre Unterstützung – und freuen uns gemeinsam auf eine spannende und erfolgreiche Saison 2020/21.

Auch Du willst Saisonpate bei einem der SVJ-Jugendteams werden? Kein Problem. Hier findest Du alle Informationen rund um das Projekt. Einfach mal reinschauen und sich überzeugen lassen:

Grünes Licht für das diesjährige Café Central Fußballcamp

Allgemein, Jugend

Nach Wochen der Entbehrungen und Ungewissheit freuen wir uns umso mehr, dass unser diesjähriges Café Central Fußballcamp stattfinden kann! Wir haben grünes Licht bekommen für vier tolle Tage vom 30. Juli bis 2. August. Unser Partner, die BV-Fußballcamps, haben in den letzten Monaten eine tolle Vorarbeit geleistet und ausgeklügelte Konzepte erarbeitet, damit die Kids unvergessliche Fußballtage erleben können. Im Seestadion wird es also wieder rund gehen!

Weiter Infos und Anmeldungen unter: www.cafecentral-fussballcamp.de

Ein Schritt in Richtung Fußball-Normalität: Im Seestadion rollt endlich wieder der Ball

Aktive, Allgemein, Jugend

Endlich kehrt wieder Leben ein ins Jestetter Seestadion. Seit Anfang dieser Woche trainieren die Mannschaften des SVJ wieder – vorerst in Kleingruppen und unter strengen Hgyieneauflagen. Dennoch: Es ist ein erster Schtritt in Richtung Fußball-Normalität.

Schon seit der Entscheidung der Politik, den Trainingsbetrieb auch für Mannschafts-Freiluftsportarten unter Auflagen wieder freizugeben, wurde beim SVJ an einem umfassenden Hygiene-Konzept gefeilt. Abstand ist auch hierbei das oberste Gebot. Das Training darf vorerst nur in Kleingruppen von maximal acht Spielern pro Platz abgehalten werden und dabei die inzwischen obligatorischen 1,5 Meter zwischen den Teilnehmern eingehalten werden. Des Weiteren garantiert eine Protokollierung des Trainingsbesuch eine mögliche Kontakt-Verfolgung. Das Konzept beinhaltet zudem das Desinfizieren der Hände und der Trainingsmaterialien (unser Dank geht hierbei an die Firma Erlemann GmbH & Co.KG für den exklusiven und vollautomatischen Desinfektionsspender!).

Bereits am ersten Trainingstag nach dem Corona-Lockdown zeigte sich, dass die erarbeiteten Vorschriften von den Spielern und Trainern nicht nur akzeptiert, sondern auch vorbildlich eingehalten werden. Diese Eindrücke bestätigten sich im Verlauf der ersten Trainingswoche. Der Start also ist geglückt, die Spieler sind erleichtert, dass es endlich wieder losgeht und sie dem runden Leder nachjagen können.

Ein Bus für die Jugend

Jugend

100 Jahre SV Jestetten. Es wurde kräftig gefeiert – und sich über ein ganz besonderes Geschenk gefreut. Unser grosser Gönner Oliver Hamm hatte nämlich für diesen ganz besonderen Tag eine aussergewöhnliche Überraschung für die SVJ-Jugend parat. Eine neuen Kleinbus, welcher die Junioren ab sofort sicher und komfortabel zu den Auswärtsspielen fahren wird. Der Jubel der Junioren, Eltern und Fans bei der offiziellen Schlüsselübergabe am Familyday tobten jedenfalls in der Gemeindehalle. Man kann gar nicht oft genug danke sagen für diese grandiose Unterstützung von „Doc-Oliday“, wahnsinn! „Ich hoffe, ihr kommt mit ganz vielen Siegen im Gepäck von den Spielen zurück nach Jestetten“, sagte Dr. Hamm freudestrahlend am Mikrofon. Wir geben Vollgas (natürlich nur auf dem Feld!), versprochen!

Erfolgreiches Hallenturnier in Lottstetten für den SVJ

E-Jugend, F-Jugend, Jugend

Ein letztes Mal Hallenturnier – da wollten unsere Junioren doch nochmal richtig Vollgas geben. Zumal es das Turnier beim Nachbarn SV Lottstetten war.

Den Start in den Tag machten dabei die F-Junioren, welche mit zwei Teams am Start waren. Da es eine gemischte Gruppe gab mit F1- und F2-Mannschaften, war das Gegnerniveau natürlich bunt gemischt. Die F2 des SVJ kämpfte tapfer und errang auch einige Achtungsergebnisse. Der Lernfaktor stand dabei aber im Vordergrund. Die F1 präsentierte sich schon in einer guten Frühform für die bald beginnende Frühlingsrunde, der Ball lief locker flockig durch die Reihen, von sieben Spielen konnten satte sechs Stück gewonnen werden. Stark!

Zu einer Art Nachtturnier traten dann noch unsere E-Junioren an, gestartet wurde das Event in Lottstetten um 18.00 Uhr, die Schlussfeier war gegen 20.30 Uhr – und dabei standen die SVJ-Kicker ganz oben auf dem Treppchen. Nach zwei Siegen gegen die Heimteams der SG Lottstetten und zwei unglücklichen Remis gegen den VfR Horheim konnte die Mannschaft mit Coach Boris den Siegerpokal in die Höhe stemmen – und damit eine starke Hallensaison abrunden, in welcher man alleine drei Mal ganz vorne war und bei Highlightturnieren wie dem Jüberg-Cup in Hemer sogar Teams wie dem VfL Wolfsburg (1:1) trotzen konnte. Das alles macht Lust auf die bald beginnende Rückrunde, schon am 13. März starten unsere E1-Junioren in die Saison mit dem Heimspiel gegen die SG Krenkingen!

Toll gekämpft, gut gespielt: Die F1 (blau) und F2 (rot) Talente des SV Jestetten.
So sehen Sieger aus: Die E-Junioren des SVJ mit Coach Boris präsentieren den begeisternden Fans den Siegerpokal!

Jüberg Cup 2020 – SVJ U10 fordert Borussia Dortmund und Schalke 04 heraus

E-Jugend, Jugend

Von diesem Turnier werden unsere U10-Junioren noch lange träumen. Erstmals durfte der SV Jestetten am legendären Jüberg Cup im sauerländischen Hemer teilnehmen. Die 550 Kilometer Anfahrt nahm man bei solch einem prominenten Teilnehmerfeld gerne in Kauf. Wer dabei war? Die Profi-Nachwuchsmannschaften von Borussia Dortmund, Schalke 04, VfL Wolfsburg, Hannover 96, MSV Duisburg, VfL Bochum oder auch von Rot-Weiss Oberhausen. Aus Belgien reiste der KV Mechelen an. Aus Polen kam Rekordmeister Gornik Zabrze, aus Luxemburg die Traditionsmannschaft von Jeunesse Esch. Dazu flog aus dem Kosovo der KF Lushta ein. Kombiniert mit 6 regionalen Teams und dem Gastgeber vom SC Tornado Westig ergab sich ein spannendes Teilnehmerfeld – und mit dabei der SVJ!

Schon das Warmmachen am ersten Tag war ganz speziell. Denn plötzlich stellten sich die Junioren des FC Schalke 04 neben die SVJ-Kicker – und zeigten erstmal ihre Tricks. Mit etwas zittrigen Knien starteten die Jestetter ins Turnier. Gegen RW Oberhausen führte der SVJ schnell mit 1:0. Doch drei Fehler wurden sofort bestraft. Dabei hatten die Roten sogar ein Mehr an Chancen, die 1:3-Schlappe war bitter. Aber: Man spielte auf Augenhöhe mit einem Nachwuchsleistungszentrum. Stark! Weiter ging es dann mit dem neuen deutschen „Clasico“ gegen Borussia Dortmund. Hier hatte man zu viel Respekt, das 0:5 war deutlich, aber akzeptabel. Während andere Amateurteams auch mal mit 0:13 unter die Räder kamen, war der SVJ voll dabei.

Gegen den polnischen Rekordmeister sollten dann die ersten Punkte eingefahren werden. Der SVJ spielte auch gut mit, hatte Chancen – war aber nicht clever genug. So setzte es eine knappe 2:3-Niederlage ab. Im finalen Vorrundenspiel kam es damit zum Showdown. Gegen Eintracht Ergste musste mindestens ein Punkt her, um am nächsten Tag in der Zwischenrunde mit dabei zu sein. Nach zwei Minuten der Schock, Ergste ging mit 1:0 in Führung. Aufgeben? Hadern? Nicht mit dem SVJ. Es wurde nochmal der Turbo gezündet – und am Ende ein umjubelter 3:1-Sieg eingefahren. So war man am Sonntag noch mit dabei.

Und es sollte sich lohnen. Alleine die Eröffnungsshow war die Reise wert. Auf einer LED-Wand wurde ein Eröffnungsfilm abgespielt, Gänsehaut pur für Zuschauer, Spieler und Trainer. Weiter ging es mit einer Cheerleadershow gefolgt vom Einmarsch aller Mannschaften unter dem Jubel der Fans. Davon liessen sich unsere Jungs etwas zu sehr beeindrucken, war man gegen Schalke zu Beginn etwas zittrig. Doch bis kurz vor Schluss kämpfte man verbissen und lag nur mit 0:2 hinten. Als die Knappen dann mal wieder einen Blockwechsel vornahmen und beim SVJ die Kräfte schwanden, wurde das Score auf 0:6 hochgetrieben. Aber kein Beinbruch, das kann es geben.

Im zweiten Zwischenrundenspiel gegen Mechelen war der SVJ besser in der Partie. Man war auf Augenhöhe, aber vernachlässigte zu sehr die Defensive. Das 2:5 war etwas zu deutlich. Aber immerhin hatte man die ersten beiden Treffer in der Zwischenrunde erzielt. Das Ziel war ein Tor überhaupt – Soll mehr als erfüllt.

Den Kracher gab es dann im letzten Spiel. Gegend den VfL Wolfsburg, einer der grossen Turnierfavoriten, spielte der SVJ ganz stark auf und kämpfte wie ein Löwe. Schnell gingen die Roten mit 1:0 in Führung und verteidigten diesen knappen Vorsprung bis eine Minute vor Schluss. Dann gelang dem Bundesliganachwuchs doch noch der Ausgleich. Der Jubel in der Halle war aber trotzdem gross, hatten die Jestetter doch für einen echten Paukenschlag gesorgt. Das Viertelfinale wurde leider nicht erreicht. Aber immerhin schloss der SVJ das Turnier als beste Amateurmannschaft ab, nur die Profivereine waren vor den Jestettern platziert. Den Gesamtsieg holte sich schliesslich der VfL Bochum.

Gleich mit 25 Personen war der SVJ-Tross unterwegs, Freitag morgens ging es mit drei Kleinenbussen (danke an das Auothaus Tiefert Schätzle und die Firma Rehm!) los Richtung Hemer, stilecht wie Profis wurde im Hotel übernachtet. Die Begeisterung unter den Spielern, Trainern, Eltern, Geschwistern und Fans hält noch immer an, denn so oft werden die Jestetter Nachwuchskicker wohl nicht mehr auf Topvereine wie Borussia Dortmund oder Schalke 04 treffen. Das Erlebnis kann ihnen keiner mehr nehmen – und die tollen Leistungen zollen unser aller Respekt ab. #HoppDieRote!

E1 gewinnt das Hallenturnier in Schaffhausen

E-Jugend, Jugend

Eine ganz starke Leistung lieferten unsere E1-Junioren am Indoormasters des FC Schaffhausen ab. Bereits in der Vorrunde zeigten die Jungkicker, was in Ihnen steckt. Drei Spiele, drei Siege, das Halbfinale war gebucht. Dort mussten die SVJ-Talente auch mal den Kampfmodus auspacken, knapp wurde das Finale erreicht. Und dort? Dort gab es eine 5:1-Gala über den bis dahin ungeschlagenen FC Töss. Der riesige Siegerpokal, überreicht von FCS-Profi Gaetan Missi Mezu, war der verdiente Lohn. Und: Zugleich wurde unser Keeper Kian auch noch zum Keeper des Turniers gewählt. Stark! Nicht nur die Jestetter Fans auf der Tribüne waren begeistert, auch zahlreiche neutrale Zuschauer zollten den SVJ-Jungs ihren persönlichen Respekt. Ein super Auftritt, wir gratulieren!

Café Central Hallencup ein voller Erfolg

Bambinis, E-Jugend, F-Jugend, Jugend

Drei Tage Fussball pur, drei Tage Budenzauber vom Feinsten. Der Café Central Hallencup des SV Jestetten war mal wieder ein voller Erfolg. Bereits am Freitag Abend stand die Realschulhalle Kopf, als die Bambinis ihr Können demonstrierten. Gleich sechs Vereine fanden den Weg zum Turnier – und präsentierten tollen Fussball.

Weiter ging es dann am Samstag ab 8.30 Uhr mit den F2- und F1-Junioren. Insgesamt 20 Mannschaften nahmen teil, darunter direkte Nachbarn wie Lottstetten, Altenburg oder Dettighofen. Aber auch weitergereiste Teams wie Blumberg oder der FC Würenlingen aus dem Aargau machten das Turnier zu einem ganz tollen Erlebnis. Die Wirbelwinde aus der F-Jugend gaben alles, das Publikum war begeistert.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der E2- und E1-Junioren. Hier waren auch überregionale Mannschaften am Start. Unter anderem die Stuttgarter Kickers, der Grasshopper Club Zürich, der FC Zürich, der FC Wil oder auch der FC Schaffhausen waren als Profivereine mit ihren Nachwuchsteams mit dabei – und zeigten, welch technischer und temporeicher Fussball auch schon in jungen Jahren möglich ist. Aber auch die heimischen Mannschaften aus Jestetten, Altenburg, Erzingen oder Griessen bewiesen, welch hohen Stellenwert die Jugendarbeit in ihren Vereinen hat.

Bedanken wollen wir uns bei den zahlreichen Helfern, Kuchenspendern und Sponsoren, die solch ein Turnier überhaupt erst möglich machen. Wir freuen uns schon auf den „Café Central Hallencup 2021“!

Neue Trainingsanzüge für die F- und E-Jugend

E-Jugend, F-Jugend, Jugend

Schön spielen tun die Junioren des SV Jestetten ja schon. Nun gehen wir auch optisch top gestylt zu den kommenden Spielen und Turnieren. Dank der Unterstützung der „Praxis für Zahnheilkunde Dr. Hafner und Dr. Grosse“ ( https://www.hafner-grosse.de/ ) haben unsere Nachwuchskicker nun einheitliche Trainingsanzüge. Super, wir bedanken uns recht herzlich bei Dr. Hafner und Dr. Grosse!

Turniersieg für die E-Jugend

E-Jugend, Jugend

Da ist der Pott 🏆🏆🏆!!! Die E-Junioren (mit zwei spontanen und tollen Jokern aus der F-Jugend!) des SV Jestetten gewinnen das Qualifikationsturnier der Kunstrasenliga in Thayngen. Im Herzschlagfinale siegen die SVJ-Kicker hochverdient mit 3:2 gegen die Lokalmatadoren von Reiat United. Aber auch schon in der Gruppenphase (Gruppensieger) sowie im Halbfinale (6:1 gegen den VfC Neuhausen) überzeugen die Zipfel-Kicker mit starken Leistungen. Der „Lohn“: Medaillen, der grosse Pott – und die Teilnahme am Finalturnier im Mai im Lipo Park Schaffhausen. Weltklasse !