1. Mannschaft in der Quali-Runde des SBFV-Pokals

Wie die Bezirksliga-Saison wurde auch der Bezirkspokal 2019/2020 aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie abgebrochen. Gestern wurden im Seestadion die Kugeln gezogen, um aus den ĂŒbrig gebliebenen Halbfinalisten den „Sieger“ herauszupicken, welcher fĂŒr die 1. Hauptrunde des Verbandspokals 2020/21 direkt qualifiziert ist. Die anderen drei Kandidaten kommen in die Qualirunde fĂŒr den SBFV-Pokal. Im Topf waren neben dem SVJ der VfB Waldshut, der TuS Efringen-Kirchen und der FC Zell i.W. Patrick Frommherz, Vorsitzender des SV Altenburg, fungierte beim Losentscheid als „GlĂŒckself“. Er zog aber leider nicht den Nachbarverein aus dem Topf, sondern den Ligarivalen VfB Waldshut, der sich in der 1. Hauptrunde auf einen höherklassigen, attraktiven Gegner freuen darf.

FĂŒr die 1. Mannschaft ist das aber durchaus auch noch möglich. Das Team von Trainer Michele Masi kann sich in der Quali-Runde des SBFV-Pokals am 1./2. August einen Platz im Hauptfeld sichern. Der Gegner dieser Partie und der genaue Termin stehen noch nicht fest.

Patrick Frommherz, Vorsitzender des SV Altenburg, bescherte dem VfB Waldshut LosglĂŒck. Die KreisstĂ€dter dĂŒrfen in der ersten Hauptrunde des SBFV-Pokals antreten. FĂŒr die 1. Mannschaft des SVJ bleibt „nur“ der Umweg Quali-Runde. Links neben ihm Pokalspielleiterin Kerstin Vetter.