Jasmin Muric neuer Trainer des SVJ, Michael Jauch wieder Co-Trainer

1. Mannschaft, Aktive, Allgemein

Jasmin Muric wird ab der kommenden Saison 2024/25 Cheftrainer der 1. Mannschaft des SV Jestetten und damit Nachfolger von Björn Winter, der nach dem Ende der vergangenen Saison seinen Rücktritt verkündet hat.

Der 52-Jährige mit kroatischen Wurzeln wohnt mit seiner Familie in Schaffhausen. Nach seiner aktiven Karriere, die er unter anderem beim FC Singen und dem SC Konstanz-Wollmatingen in der Landes- und Verbandsliga verbrachte, ist er seit vielen Jahren in diversen Trainerfunktionen tätig. So war er unter anderem beim SC Gottmadingen-Bietingen in der Landes- und Bezirksliga und bei diversen Schaffhauser Clubs verantwortlich. Nun sucht er beim SV Jestetten eine neue sportliche Herausforderung.

Als Co-Trainer hat der Verein Michael Jauch verpflichtet. Michael hat als ehemaliger Spieler und Co-Trainer der 1. Mannschaft bereits eine SVJ-Vergangenheit. Zuletzt war er als Trainer beim FC Erzingen tätig.

Weiter mit an Bord im Trainerteam sind Alex Vetter, Jonny Madera sowie Lilian Spingler.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Trainergespann.

Die sportliche Leitung des SV Jestetten 1920 e.V.

Das SVJ-Trainerteam für die Saison 2024/25 (von links): Co-Trainer Michael Jauch und Cheftrainer Jasmin Muric mit Sportchef Daniel Ramirez.

Public Viewing in der Sportsbar Jestetten

Allgemein, Veranstaltungen

Heute Abend geht’s los, und auch wir sind schon voller Vorfreude 🤩 Wer kein Spiel der Heim-EM verpassen will, ist beim Public Viewing in der Sportsbar Jestetten im Seestadion genau richtig! Kein Eintritt, keine Reservierung – einfach vorbeikommen und gemeinsam Fußball genießen ⚽️🙌 Wir freuen uns auf euch und hoffen auf unvergessliche Fußball-Momente…

EM-Public-Viewing
Sportsbar Jestetten

Alle Spiele der EM live auf Großbildschirm
Kein Eintritt, keine Reservierung
Adresse: Im See 11, 79798 Jestetten

Björn Winter tritt als Trainer des SV Jestetten zurück

1. Mannschaft, Aktive, Allgemein

Björn Winter ist per sofort nicht mehr Trainer der 1. Mannschaft des SV Jestetten. Wie er der Vorstandschaft und der Mannschaft mitteilte, sei es ihm nicht mehr möglich, seine Tätigkeit beim SVJ weiter auszuführen. Als Gründe gab er berufliche Verpflichtungen an, die einen Umfang erreicht hätten, die es ihm nicht mehr möglich machen würden, den Anforderungen des Vereins und der Bezirksliga gerecht zu werden.

Auch wenn es uns aufgrund der zuletzt sehr erfolgreichen sportlichen Situation, an der Björn mit seiner Arbeit maßgeblichen Anteil hatte, schwerfällt, respektieren wir seine Entscheidung. Wir danken Björn an
dieser Stelle für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm für seine private und berufliche Zukunft alles Gute. Björn sagt zu seinem Rücktritt: «Ich danke der Vorstandschaft für das mir entgegengebrachte Vertrauen und wünsche dem Verein und der Mannschaft alles Gute für die Zukunft.»

Wir sind bereits mit potenziellen Nachfolgern im Gespräch. Sobald eine Entscheidung gefallen ist, werden wir die Öffentlichkeit darüber informieren.

Die sportliche Leitung des SV Jestetten 1920 e.V.

Neuer Rasenplatz als Mammutprojekt

Allgemein

Bei der Generalversammlung des Sportvereins Jestetten steht neben Wahlen und Ehrungen die durchgeführte Sanierung des Rasenplatzes im Mittelpunkt.

Großen Raum in den Ausführungen der beiden Vorsitzenden Sebastian Huber und Michael Mülhaupt bei der ordentlichen Generalversammlung des SV Jestetten nahm die Ende April bis Anfang Mai durchgeführte Totalsanierung des 1968 eröffneten Hauptspielfeldes ein. Für den Verein in der Größenordnung von 400 Mitgliedern ist das Projekt eine Mammutaufgabe, das vielerlei Bemühungen und Ressourcen bedarf – vor allem in finanzieller Hinsicht. Letzte Arbeiten sind noch zu erledigen, für den Spielbetrieb wird der Platz im Herbst wieder freigegeben.

Die beiden Vorsitzenden liessen in ihren Berichten das vergangene Vereinsjahr Revue passieren, in dem neben dem Spiel- und Trainingsbetrieb zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt wurden. Auch die sportliche Bilanz konnte sich sehen lassen. Björn Winter, Trainer der 1. Mannschaft, berichtete von einer sehr guten Saison, die mit dem 6. Tabellenplatz in der Bezirksliga Hochrhein belohnt wurde. Die 2. Mannschaft mit Trainer Patrizio de Feo beendete die Saison in der Kreisliga B auf dem 9. Platz und hatte mit dem Abstieg nie etwas zu tun.

Rund 160 Kinder und Jugendliche jagen beim SV Jestetten dem Ball nach. Von den A-Junioren bis zu den Bambinis – teils gemeinsam mit Nachbarvereinen als Spielgemeinschaft – kann der Verein ein umfassendes Angebot in allen Altersklassen stellen. Größte Herausforderung stellt die Suche und Akquise von Jugendtrainern dar. Von 15 ehrenamtlichen Übungsleitern haben mehr als die Hälfe angekündigt, in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Manuel Abreu & Fabio Bleise, die als Ansprechpartner der Jugendabteilung fungieren, nutzten die Versammlung, um nochmals einen Aufruf zu starten, sich bei Interesse zu melden.

Positives hatte Kassierer Lorenzo Foglia zu berichten. Das abgelaufene Vereinsjahr wurde mit einem Plus von knapp 5’400 Euro in der Kasse abgeschlossen. Der Verein ist nur deshalb nicht komplett schuldenfrei, weil im Rahmen der Sanierungsarbeiten des Rasenplatzes ein Kredit in Höhe einer höheren fünfstelligen Summe aufgenommen werden musste, der nun in Raten abbezahlt wird. In diesem Zusammenhang und zur Abfederung der finanziellen Mehrbelastungen schlug die Vorstandschaft der Versammlung eine moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge vor, was von den Mitgliedern gutgeheissen wurde.

Bürgermeister Dominic Böhler, der sich im Namen der Gemeinde bei den Mitgliedern und der Vorstandschaft für ihren Einsatz bedankte, leitete die Wahlen. Sowohl Schriftführer Pascale Moog als auch Spielausschuss-Vorsitzender Daniel Ramirez, der künftig Unterstützung von Marco Lohr erhält, wurden einstimmig wiedergewählt. Leider fand die Versammlung keinen Jugendleiter, sodass der Posten weiter vakant bleibt. Manuel Abreu und Fabio Bleise haben sich bereit erklärt, weiterhin als Ansprechpersonen und Vertreter im Vorstand zu fungieren, bis ein neuer Jugendleiter gefunden ist. Die Beisitzer Fabio Bleise und Antonio Tambasco wurden einstimmig wiedergewählt. Als neuer Beisitzer konnte Joel Mojtahedi gewonnen werden.

Die Generalversammlung ist traditionell auch der Anlass, um verdiente und langjährige Mitglieder zu ehren. Die silberne Vereinsnadel für 10-jährige aktive Mitgliedschaft erhielten Raffaele Ponzo und Martin Rangnau. Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden Fabian Dettling, Uwe Frenzel, Marc Rehbock und Andreas Schaaf geehrt. Bereits 50 Jahre sind Hans-Peter und Heinz Abend sowie Roland Maier Mitglied. Unter dem Applaus der knapp 60 anwesenden Mitglieder schloss Vorsitzender Huber die Versammlung, die alsbald in den geselligen Teil überging.

Oh captain, my Captain: Eine SVJ-Legende tritt ab

Schon früh während der laufenden Runde verkündete Pascale „Walle“ Moog seinen Rückzug aus der 1. Mannschaft zum Ende dieser Saison. Bereits bei dieser Ankündigung flossen die ersten Tränen, obwohl der Tag des Abschieds noch in weiter Ferne lag. Schon damals schwor sich die Mannschaft darauf ein, Walle den bestmöglichen Abschied zu bereiten. Nun, etwa ein Dreivierteljahr später ist der Tag des Abschieds tatsächlich gekommen und eine Legende des SV Jestetten wird heute ihr letztes Aktivspiel bestreiten.

Legende? Ist das nicht etwas übertrieben, werden manche nun fragen. Nein, absolut nicht! Das Wort Legende beschreibt gerade noch ausreichend den Stellenwert, den Pascale, nach etlichen Spielen, Toren und Entbehrungen in der Mannschaft und im Verein genießt. Mit zarten 18 Jahren kehrte Walle aus dem überregionalen Jugendfußball zurück zu seinem Herzensverein und drückte dem Bezirk Hochrhein seitdem mal so richtig seinen Stempel auf. Zu Beginn noch als klassischer Goalgetter aktiv, schoss er in den ersten Jahren sowohl die Kreisliga A wie auch die Bezirksliga Hochrhein wiederholt kurz und klein. Mit fortschreitendem Fußballeralter rückte Walle dann nach und nach in die Defensive, glänzt dort mit Übersicht, Erfahrung und Führungsqualität. Und torgefährlich blieb er dennoch, was er auch in dieser Saison wieder mehrfach unter Beweis stellen konnte.

Leider können wir nicht mehr alle genauen Zahlen auflisten, einige Zahlen haben wir aber dennoch. Walle spielt seit sage und schreibe 20 Jahren in der 1. Mannschaft des SVJ (das halbe Jahr in Erzingen verdient nicht mehr als eine Randnotiz). Allein in den letzten 10 Jahren stand Pascale 274-mal für den SVJ auf dem Platz, erzielte dabei 106 Tore und gab 57 Vorlagen. Insgesamt verbrachte er 24.203 Minuten in Rot und Weiß auf dem Rasen (laut Fupa.net, Stand 24.5.24). Bis heute zeichnet sich Walle durch Leidenschaft, Einsatzbereitschaft und fußballerische Klasse aus. Kurzum, er war und ist stets ein absolutes Vorbild für seine Mitspieler und auch die Jugendlichen im Verein gewesen. Dies sind allein die Leistungen auf dem Platz.

Ebenso engagiert und zuverlässig zeigte sich Walle für „seinen SVJ“ auch neben dem Platz. Seit einigen Jahren ist er Vorstandsmitglied, zudem kümmerte er sich immer um die Belange seiner Mannschaft und seines Vereins. Für keine Arbeit war er sich zu Schade, war immer „am Ball“ und bereit, wenn er gebraucht wurde. Dafür gebührt ihm nicht nur der größte Respekt, sondern schlichtweg absolute Dankbarkeit. Es ist aktuell noch kaum vorstellbar, wie sich die Mannschaft in Zukunft ohne diese unumstrittene Führungspersönlichkeit entwickeln wird. Walle war einfach immer da, stand für den SVJ und natürlich auch für Erfolg. Ich selbst hatte das Vergnügen und die Ehre fast 13 Jahre gemeinsam mit ihm in einer Mannschaft zu spielen und bin ebenfalls noch planlos, wie die Zukunft ohne ihn aussehen wird.

In den vergangenen 20 Jahren hat sich Walle nicht nur in Jestetten um den Verein verdient gemacht, er war und ist seit vielen Jahren auch das absolute Aushängeschild des Vereins. Es gibt wohl (fast) keinen Sportplatz im Bezirk Hochrhein, in dem Walle nicht irgendjemand kennt oder kennenlernt. Auch viele gegnerische Spieler haben sich in den vergangenen Jahren zu Weggefährten entwickelt und ich bin mir sicher es wird auch in Zukunft noch viel nach ihm gefragt werden. Das liegt einerseits natürlich an den fußballerischen Qualitäten, die sich in den vergangenen Jahren bis ins Dreiländereck herumgesprochen haben, andererseits liegt es aber vor allem an seinen menschlichen Qualitäten, die noch viel deutlicher herauszuheben sind. Wie bereits gesagt, Walle war und ist ein absolutes Vorbild in jeglicher Hinsicht. Es wird komisch sein im Sommer in eine Vorbereitung zu starten und der angestammte Kabinenplatz (am Fenster rechts!) wird leer bleiben. Walle wird der Mannschaft und dem Verein natürlich fehlen, ein Spieler und vor allem ein Mensch seiner Qualität wird auch nicht zu ersetzen sein.

Dennoch ändern sich die Zeiten und mit inzwischen 38 Jahren hat sich Walle dazu entschieden seine aktive Fußballlaufbahn zu beenden. Mehr Zeit für die Familie, mehr Zeit für Privates stehen nun im Vordergrund. Deshalb ist seine Entscheidung nachvollziehbar, auch wenn sie natürlich sehr schmerzhaft ist, für uns alle. Ich für meinen Teil kann und möchte nur den Hut ziehen und mich herzlichst bedanken. Die gemeinsamen Jahre werde ich stets in bester Erinnerung behalten und mich sehr gerne daran zurückerinnern. Lange Jahre war Walle der Kapitän dieser Mannschaft und auch wenn er dieses Amt schon vor einigen Jahren abgegeben hat, ist er auch ohne Binde für mich stets die absolute Führungsfigur dieser Mannschaft geblieben. An Ehrgeiz, Einsatzbereitschaft und Leidenschaft nicht zu übertreffen.

Pascale, es war mir eine Freude über ein Jahrzehnt gemeinsam mit dir auf dem Platz zu stehen. Du warst unser Leader, unser „Zugpferd“ (Wallach! 😊). Du warst immer für uns da… mit einem offenen Ohr, mit guten & wichtigen Ratschlägen. Ich und viele andere wären dir noch weiterhin gefolgt und hätten gemeinsam erfolgreich sein wollen. Nun ist es aber Zeit „Good bye“ zu sagen und dich in deinen wohlverdienten fußballerischen Ruhestand zu verabschieden und einen „neuen Abschnitt“ zu starten. Wir wissen, dass du uns auch neben dem Platz weiter unterstützen wirst, wo du nur kannst (nicht nur in Rainers Grillhüsli) und die Entwicklung der Mannschaft weiterhin verfolgen wirst, nurmehr halt nicht mehr aktiv auf dem Rasen. Nun lass uns das letzte gemeinsame Heimspiel in deinem zweiten Wohnzimmer genießen und nochmals alles raushauen. Pascale, du bist & bleibst mein Mitstreiter, mein Führungsspieler, mein Kapitän und vor allem mein Freund…es war mir eine Ehre mit dir auf dem Platz gestanden zu haben.

DANKE Pascale «Walle» Moog

Gedanken zum Abschied von
Yannic Frey (Redaktion «Rot-Weiß»)

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Allgemein

Ein Pflichttermin für alle SVJ-Mitglieder steht an: Die diesjährige Generalversammlung findet am 7. Juni ab 19.20 Uhr am Sportplatz Jestetten statt. Hier geht’s zur Tagesordnung und dem Ablauf des Abends.

Der SV Jestetten 1920 e.V. lädt alle Aktiv-, Passiv- und Ehrenmitglieder zur diesjährigen ordentlichen Jahreshauptversammlung ein.

Hier findet ihr die Tagesordnung zum Download:

Sitzungsbeginn ist am Freitag, den 7. Juni 2024 um 19:20 Uhr. Ab 18:45 Uhr gibt es einen gemeinsamen Imbiss. Anträge können ab sofort bei den Vorsitzenden Sebastian Huber & Michael Mülhaupt abgegeben werden. Letzter Termin hierzu ist Freitag, der 31. Mai 2024.

Die Teilnahme sollte für alle Mitglieder obligatorisch sein!

Die Vorstandschaft des SV Jestetten

JUGENDTRAINER gesucht!

Allgemein, Jugend

Die Jugendabteilung des SVJ sucht:
Engagierte Personen für unsere Kinder im Alter von 5-12 Jahren.

Wir suchen dringend Personen m/w die uns in der Trainingsarbeit unterstützen oder auch selbst das Training übernehmen können. Du hast Interesse dich zu engagieren aber hast noch keine Erfahrung als Übungsleiter? Kein Problem, wir unterstützen dich von Anfang an. Schnupperstunden im Mai und Juni möglich.

Was wir bieten:
– Kostenübernahme an verschiedenen Trainerlehrgängen
– Kleidung/Ausrüstung vom Verein
– Unterstützung in der Trainingsarbeit

Mit unserer Arbeit im Verein bieten wir den Kindern eine Möglichkeit das Vereinsleben kennenzulernen. Wir wollen den Kindern eine Angebot schaffen in dem sie gerne sind, Spaß haben, sich wohlfühlen und entwickeln können. Und natürlich viel Fußball spielen…

Hast du Lust mal an einem Training zuzuschauen oder mitzumachen? Dann melde dich bei uns: jugend@sv-jestetten.de

ACHTUNG! Heimspiel gegen Mettingen-Krenkingen um 16 Uhr

1. Mannschaft, Aktive, Allgemein

ACHTUNG! Bitte beachten! Das Bezirksliga-Heimspiel morgen Samstag (20. April) gegen die SG Mettingen-Krenkingen findet eine Stunde früher als gewohnt um 16 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Seestadion steht. Bitte beachten, teilen und weitersagen! Vielen Dank.

Bild: Matthias Scheibengruber (SÜDKURIER-Regionalsport Hochrhein)

Sanierung des Hauptplatzes steht unmittelbar bevor

Allgemein

Die Totalsanierung des in die Jahre gekommenen Hauptspielfeldes steht unmittelbar bevor. Es ist mit kurzfristigen Arbeitseinsätzen zu rechnen. Alle Spiele finden vorerst auf dem Kunstrasen statt.

Die Mitglieder des SV Jestetten haben bei der letzten außerordentlichen Generalversammlung einstimmig entschieden, dass die Vorstandschaft die Sanierung des in die Jahre gekommenen Hauptrasens weiter vorantreiben und einer Fachfirma in Auftrag geben soll. Die organisatorischen Vorarbeiten und Abklärungen dazu sind mittlerweile abgeschlossen und die ersten Erdarbeiten werden voraussichtlich am Montag, 22. April beginnen.

Hier eine kurze Zusammenfassung der zu durchführenden Maßnahmen: Abtragung des Oberbodens bei Beibehaltung bestehender Drainage inkl. Aufbau einer automatisierten Bewässerungsanlage und Aufbringung eines neuen fachgerechten Oberbodens inkl. Rasenaussaat. Die Arbeiten werden von der Fa. Markus Grüner GmbH – Sportplatzsanierung & Sportplatzpflege aus Hohentengen (Lkr. Sigmaringen) ausgeführt. Der von der Versammlung bewilligte maximale Kostenrahmen liegt bei 100.000 €. Der badische Sportbund bezuschusst die Sanierung mit 30% Kostenbeteiligung.

Ein Hinweis an alle Mitglieder: Es ist mit kurzfristigen Arbeitseinsätzen zu rechnen, da wir mittels Eigenleistungen den Betrag der Gesamtkosten senken können. Wir zählen auf euer Engagement und euren Einsatz. Vielen Dank bereits im Voraus! Die Sanierungsarbeiten haben auch Auswirkungen auf den Spielbetrieb. Bedeutet konkret: Der Hauptplatz steht für den Spiel- und Trainingsbetrieb bis zum Saisonende nicht mehr zur Verfügung. Alle Heimspiele werden aus diesem Grund auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen.

Die Vorstandschaft des SV Jestetten 1920 e.V.

Die 1. Mannschaft sagte DANKE!

1. Mannschaft, Aktive, Allgemein

Die 1. Mannschaft bedankt sich bei den Firmen aus Neuhausen am Rheinfall (von links) Studer Medical Engineering AG (mit Geschäftsführer Daniel Leu, links), Suter Fenster und Haustüren GmbH (mit Geschäftsführer Daniel Suter, Mitte) und Mayr Kupplungen AG (mit Geschäftsführer Rocco Amato, rechts) für das Sponsoring der neuen Spiel- und Trainingsbälle. HERZLICHEN DANK FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!