Stefano Fornino auf dem Treppchen

1. Mannschaft, Aktive, Allgemein

Die Online-User des SÜDKURIER haben gewĂ€hlt: Hannes Linke vom FC Erzingen hat das Bezirksliga-Tor des Jahres 2020 erzielt. SVJ-Vertreter Stefano Fornino landet auf Rang drei.

Lange Zeit sah es nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen um den Sieg bei der Online-Abstimmung des SÜDKURIER-Regiosport Hochrhein ĂŒber das Bezirksliga-Tor des Jahres 2020 aus. Am Ende aber zog Hannes Linke vom FC Erzingen aber der Konkurrenz davon. 94 der 189 abgegebenen Stimmen entfielen auf seinen gefĂŒhlvollen Schlenzer wĂ€hrend des Heimspiels gegen den FC SchlĂŒchttal.

Auf dem zweiten Platz folgt mit 53 Stimmen der Treffer des Waldshuters Alberto Di Girolamo. Zwar nicht ganz nach vorne – aber mit Platz drei immerhin aufs Treppchen schaffte es SVJ-Vertreter Stefano „Ste“ Fornino. Sein gekonntes Solo nach Zuspiel von Raffi Ponzo krönte er mit einem sehenswerten Lupfer zur zwischenzeitlichen 1:0-FĂŒhrung im Heimspiel gegen den FC Rot-Weiß Weilheim. Der Treffer brachte im 13 Stimmen ein und damit den Bronze-Rang. Wir gratulieren!

Das Endergebnis im Überblick:

Platz 1: Hannes Linke (FC Erzingen; 94 Stimmen)

Platz 2: Alberto Di Girolamo (VfB Waldshut; 53 Stimmen)

Platz 3: Stefano Fornino (SV Jestetten; 13 Stimmen)

Platz 4: Antonio Santoro (SG FC Wehr; 10 Stimmen)

Platz 5: Felix Erne (SG Mettingen; 7 Stimmen)

Platz 6: Dawid Armanowski (SV Buch; 6 Stimmen)

Platz 7: Shaban Limani (FC Erzingen; 4 Stimmen)

Platz 8: Abdoulie Cham (VfB Waldshut) und Sebastian Rupp (FC Wallbach); je 1 Stimme

Tor des Jahres 2020: Hannes Linke bejubelt seinen Treffer fĂŒr den FC Erzingen zum 4:1-Endstand gegen den FC SchlĂŒchttal. Seinen Schlenzer wĂ€hlten die meisten Online-User zum schönsten Tor des vergangenen Jahres. SVJ-Vertreter Stefano Fornino landete auf Platz drei.| Bild: Scheibengruber, Matthias (SÜDKURIER-Regiosport Hochrhein)