1. Mannschaft stoppt Negativtrend – 2. Mannschaft feiert verdienten Derbysieg

1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Aktive

Nach den verpassten Punkten am vergangenen Wochenende konnten unsere beiden Aktivmannschaften in den beiden Spielen des Spieltags wieder erfolgreicher abschneiden…

Die 1. Mannschaft verdiente sich mit einer engagierten Leistung einen Punkt beim stets schwer zu bespielenden Bosporus FC Friedlingen. Beide Teams hatten ihre Chancen auf den Sieg, sodass das torlose Unentschieden am Ende leistungsgerecht war. Positiv war die klare Reaktion der Mannschaft, die nach der Derbyniederlage einen deutlichen Schritt nach vorne machte…Wermutstropfen bleibt die Verletzung von Youngster Luis Weber, der den Führungstreffer verpasste und sich dabei auch noch an der Hand verletzte und ins Krankenhaus musste. Wir wünschen Luis gute Besserung und hoffen, dass sich die schlimmsten Befürchtungen nicht bewahrheiten.

Die 2. Mannschaft kann einfach Derby. Unsere Reserve hielt ihre beeindruckende Serie gegen unsere Nachbarn aus Lottstetten und Altenburg und sicherte sich mit einem verdienten 4:2-Erfolg erneut den Derbysieg. Steven Ruppelt brachte den SVJ in Halbzeit eins verdient in Führung (24.). Direkt nach dem Pausenpfiff legte Joel Mojtahedi (51.) nach schöner Vorarbeit von Finn Dorer nach. Eben dieser Dorer verwandelte wenig später einen Foulelfmeter zum 3:0 (61.), der allerdings etwas schmeichelhaft war. Der eingewechselte Yannick Kübler stellte in der Schlussphase dann gar noch auf 4:0 (75.), was schließlich die endgültige Entscheidung bedeuten sollte. Daran änderten auch die beiden Gegentreffer vor Ende der Partie nichts mehr.

1ste mit langer Auswärtsfahrt, 2te mit Zipfel-Derby vor der Brust

1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Aktive

Während unsere 1. Mannschaft nach der 5:1-Derbyniederlage gegen den FC Erzingen auf Wiedergutmachung aus ist, steht unserer Reserve mit dem Spiel gegen die SG Lottstetten-Altenburg das „Zipfel-Derby“ bevor. Die Vorzeichen für ein spannendes Fußball-Wochenende stimmen also.

Nach der ernüchternden Derby-Heimniederlage gegen den FC Erzingen vor Wochenfrist, möchte unsere 1. Mannschaft endlich wieder den nächsten Dreier einfahren. Dass das Spiel gegen Bosporus FC Friedlingen am morgigen Sonntag (Anpfiff: 15 Uhr) allerdings kein Selbstläufer wird, zeigte sich beim letzten Aufeinandertreffen im März diesen Jahres, unmittelbar vor der Corona-Pause. Mit Ach und Krach gewann unsere Mannschaft damals mit 1:0. Das Team von Michele Masi wird es wie auch schon im März mit einem aggressiven, hitzigen Gegner zu tun bekommen, der auf heimischen Platz alles versuchen wird, um die drei Punkte im Dreiländereck zu behalten. Für unsere Mannen heißt es dagegenhalten und mit spielerischer Klasse den Erfolg zu verbuchen. Wir wünschen viel Erfolg!

Mit etwas getrübten Gefühlen geht unsere 2. Mannschaft am heutigen Samstag ins Zipfel-Derby bei der SG Lottstetten-Altenburg. Nach den überzeugenden zwei Siegen zum Auftakt folgte vor Wochenfrist der erste kleine Rückschlag der noch jungen Saison. Bei der Reserve des FC Tiengen stand es nach 90 Minuten 5:5, ein Formfehler im Zusammenhang mit der Spielberechtigung einiger Spieler führte allerdings dazu, dass unserer Reserve der eine Punkt am grünen Tisch wieder abgenommen und das Spiel mit 3:0 für Tiengen II gewertet wurde. Dieser Umstand sollte Ansporn genung sein, wenn heute auf dem Altenburger Sportplatz um 16 Uhr das „Zipfel-Derby“ angepfiffen wird. Unsere „Zwoide“ würde sich über einen großen Jestetter Anhang freuen. Auf geht’s Jungs, holt Euch den Derbysieg!!

Bezirksliga Hochrhein, 5. Spieltag
Bosporus FCF vs SVJ
Sonntag, 20.9.20 / 15 Uhr
Sportplatz Friedlingen

Kreisliga B4, 4. Spieltag
SG Lottstetten-Altenburg vs SVJ II
Samstag, 19.9.20 / 16 Uhr
Sportplatz Altenburg

SVJ-Nachwuchs heiß auf den Saisonstart

Allgemein, Jugend

Die Sommerferien sind um, die Schule wieder gestartet und nun geht aus auch auf dem Fußballplatz wieder rund. Unsere Nachwuchsteams mit ihren Trainern und Betreuern freuen sich nach langer, intensiver Vorbereitungszeit auf den Saisonstart an diesem Wochenende.

Erfreulich auch in diesem Jahr: Der SVJ kann in Kooperation mit den Nachbarvereinen SV Lottstetten und SV Altenburg alle Altersklassen (von den Bambinis bis zu den A-Junioren) mit mindestens einer Mannschaft besetzen. Mit dem Aufstieg der A- und B-Junioren in die Bezirksliga ergibt sich in diesem Spieljahr zudem ein besonderer sportlicher Reiz.

Endlich geht’s wieder los!

Die Jugend-Mannschaften des SVJ in der Saison 2020/21 im Überblick

A-Jugend (Jahrgang 2002/2003):
Trainer: Andreas Schaaf, Oliver Bleise und Leo Weißenberger
Training: Montag und Mittwoch ab 19.00 Uhr
*Als Spielgemeinschaft mit Lottstetten/Altenburg gemeldet

B-Jugend (Jahrgang 2004/2005):
Trainer: Moritz Görz, Dave Naumann und Adthe Prapashtica
Training: Dienstag und Donnerstag ab 18.00 Uhr
*Ebenfalls als Spielgemeinschaft gemeldet

C-Jugend (Jahrgang 2006/2007):
Trainer: Markus Hitz und Fabio Bleise
Training: Montag und Mittwoch ab 18.30 Uhr

D-Jugend (Jahrgang 2008/09):
Trainer: Moritz Meister und Nils Hamm
Training: Dienstag und Donnerstag ab 17.00 Uhr

E1+E2+E3-Jugend (Jahrgang 2010/2011):
Trainer: Tobias Erlemann, Pierre Touat
Training: Mittwoch und Freitag ab 17.00 Uhr

F1+F2-Jugend (Jahrgang 2012/2013):
Trainer: Rene Fritz, Marco Metafuni und Nico Schaaf
Training: Freitag ab 17.30 Uhr

Bambinis (Jahrgang 2014 und jünger):
Trainer: Alexander und Thomas Danner
Training: Montag ab 16:30 Uhr

Motivierte Trainer und Spieler jeden Jahrgangs sind jederzeit herzlich willkommen!

Weitere Informationen bei Jugendleiter Tobias Erlemann (Tel. +41 79 575 65 25)

MATCHDAY! Die Spiele der SVJ-Jugendteams am Wochenende

Freitag, 18.09.20

18:30 SV Jestetten – SG Stühlingen
C-Jugend Kreisliga

Samstag, 19.09.20

10:00 Freiburger FC – SV Jestetten
E-Jugend Testspiel

16:00 SG Steinen-Höllstein – SG Jestetten
B-Jugend Bezirksliga

Sonntag, 20.09.20

11:30 SV Jestetten – FC United Zürich
E-Jugend Testspiel

14:00 SG Jestetten – SV Schopfheim
A-Jugend Bezirksliga

Dienstag, 22.09.20

17:00 FC Erzingen – SV Jestetten
E-Jugend Kleinfeldstaffel

1ste mit Derbyfrust – 2te mit wildem Ritt in Tiengen

1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Aktive

Leider konnten unsere beiden Aktivmannschaften am vergangenen Wochenende keine Siege einfahren.

Für die 1. Mannschaft endete das Derby gegen den FC Erzingen mit viel Frust, statt Lust, unterlag man am Ende doch sehr deutlich mit 1:5. Dennoch zeigte sich unsere Mannschaft im ersten Durchgang durchaus auf Augenhöhe mit den Gästen. Bei einigen guten Chancen verpasste man seinerseits die Führung, die Erzinger zeigten sich ihrerseits eiskalt und gingen durch zwei Standards mit 0:2 in Führung. Diese hätte gar noch höher ausfallen können, aber Leo Weißenberger hielt, kurz vor dem zweiten Erzinger Treffer noch einen Strafstoß. Im zweiten Durchgang erzielten die Gäste dann schnell den dritten Treffer, was praktisch die Entscheidung bedeutete. Dennoch kämpfte man sich nochmals ins Spiel kam durch einen schönen Weitschuss-Treffer von Daniel Constantin (73.) noch zum Anschlusstreffer. Die Gäste nutzten am Ende aber noch zwei Möglichkeiten zum letztlichen Endergebnis. Man muss an diesem Tag natürlich sagen, dass am Ende die bessere Mannschaft als Sieger vom Platz ging. Auch wenn man die Partie zu Beginn noch offen gestalten konnte verdienten sich die Gäste am Ende mit cleverem, intelligentem und effektivem Spiel den Sieg redlich, wenn dieser auch vielleicht 2 Tore zu hoch ausfiel. Dennoch bleibt uns nur dem FC Erzingen zum verdienten Derbysieg zu gratulieren.

Unsere 2. Mannschaft blieb auch im dritten Saisonspiel ungeschlagen, verpasste beim wilden 5:5 gegen den FC Tiengen II einen weiteren Auswärtserfolg. In der Partie ging es rauf und runter, sodass sich Führungen und Rückstände mehrmals abwechselten. Im ersten Durchgang glich Fabio Bleise die Führung der Tiengemer aus (24.). Drei weitere Male gingen die Gastgeber im zweiten Durchgang in Führung, die aber jeweils durch Steven Ruppelt (55.), Shkelqim Kerelaj (76.) und Björn Venzin (86.) ausgeglichen werden konnte. Kurz vor Schluss brachte Kerelaj den SVJ gar erstmals in Führung (88.), die aber ebenfalls noch durch die Gastgeber ausgeglichen werden konnte. Ein wildes Spiel, in dem gerade die beiden Abwehrreihen nicht immer ihre volle Stärke abrufen konnten. Dennoch bleibt ein starker Saisonstart unserer 2ten mit 7 Punkten aus drei Spielen.

It’s Derbytime, baby!

1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Aktive

Der 4. Spieltag wird ein ganz besonderer für unsere 1. Mannschaft. Und zwar gastiert der FC Erzingen im Seestadion und damit heißt es endlich wieder „Derbytime“ in Jestetten. Über Besonderheiten, Eigenarten, Brisanz und sonstiges dieser Partie wurde bereits in der Vergangenheit alles gesagt. Lange genug musste man auf dieses Stück „Normalität“ warten, weshalb wir uns auf dieses Spiel einfach nur freuen! Die Gäste kommen als Favorit ins Seestadion, ist ihnen doch ein recht eindrucksvoller Saisonstart gelungen. Diesen haben unsere Jungs eher durchwachsen gestaltet. Deshalb soll an diesem Wochenende, mit Unterstützung des Seestadions, ein kleiner „turn around“ gelingen. Wir freuen uns auf Euch…

Die 2. Mannschaft möchte im dritten Spiel ihren Platz an der Sonne gerne verteidigen. Dazu fährt man bereits zum dritten Mal auswärts. Diesmal heißt das Ziel Tiengen. Dort erwartet unsere „Reserve“ ein schwer auszurechnender Gegner. An Spannung dürfte es also auch in diesem Spiel nicht mangeln…

Bezirksliga Hochrhein, 4. Spieltag
SVJ vs FC Erzingen
Samstag, 12.9.20 / 16 Uhr
Seestadion Jestetten

Kreisliga B4, 3. Spieltag
FC Tiengen II vs SVJ II
Sonntag, 13.9.20 / 15.30 Uhr
Langenstein-Stadion Tiengen

Gebrauchter Tag – SVJ verliert in Buch

1. Mannschaft, Aktive, Spielberichte

Die „Erste“ unterlag auch bei ihrem zweiten Auswärtsspiel der Saison. Gegen den SV Buch stand am Ende eine 1:2-Niederlage, doch das sollte nicht das größte Ärgernis des Nachmittags sein…

Die Gastgeber starteten zunächst wacher, aggressiver in die Partie. Die Bucher störten den Jestetter Spielaufbau früh, wodurch auf Seiten des SVJ zunächst wenig zusammenlief. Größere Chancen konnten aber auch die Gastgeber in der Anfangsphase nicht verbuchen. Nach ca. 15 Minuten kam der SVJ dann etwas besser ins Spiel. Das Pressing der Bucher konnte besser überspielt werden und zunehmend übernahm man die Spielkontrolle. Vielversprechende Ansätze zeigten sich nun auch im Offensivbereich, allerdings wurden die Angriffe zunächst ohne die letzte Konsequenz zu Ende gespielt. In der 22. Minute sah Silvan von Ow den startenden Stefano Fornino. Von Ows Diagonallball landete punktgenau auf Forninos Fuß und dieser zog allein auf und davon. Auch vor dem gegnerischen Torhüter behielt er die Nerven und chippte den Ball lässig zur Führung über den Keeper. Mit diesem Treffer übernahm unsere Mannschaft endgültig die Spielkontrolle und hatte weitere Möglichkeiten. Marco Lohr scheiterte, nach gutem Angriff, am Torhüter der Gastgeber. Die Gastgeber konnten selbst nur einen wirklichen Torabschluss verzeichnen. Einen abgefälschten Distanzschuss lenkte SVJ-Keeper Leo Weißenberger um den Pfosten. Auf der Gegenseite erzielte Lohr, nach starker Vorarbeit von Thomas Rangnau, das vermeintliche 2:0, allerdings hatte der Schiedsrichter in der Entstehung wohl ein Foul erkannt und gab den Treffer nicht. Eine knifflige Entscheidung, bei der sich die Gastgeber wohl nicht hätten beschweren können, wenn der Treffer gezählt hätte. Kurz vor der Pause schien das Spiel endgültig in Richtung des SVJ zu laufen. Ein Bucher Mittelfeldakteur sah binnen weniger Minuten 2 gelbe Karten, wodurch der SVJ lange Zeit in Überzahl agieren sollte. Den Freistoß aus gefährlicher Position setzte Silvan von Ow nur Zentimeter neben den Pfosten. So blieb es bei der knappen, aber verdienten Führung zur Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte blieb unser Team zunächst spielbestimmend, die Gastgeber kämpften sich aber zusehends zurück in die Partie. Immer wieder provozierten sie Standardsituationen in gefährlichen Bereichen. Einen Freistoß nutzte Armanowski bereits 5 Minuten nach Wiederbeginn zum Ausgleich. Er drehte den Ball über die Mauer an den Innenpfosten, keine Chance für Weißenberger. Dies bedeutete einen deutlichen Knacks im Spiel des SVJ. Plötzlich begann man zu hadern, mit Entscheidungen des Schiedsrichters und den eigenen Fehlern. Die Gastgeber wussten dies mehr und mehr zu nutzen, warfen sich weiterhin in jeden Zweikampf und bekamen nun zusehends Oberwasser. Aus dem Spiel heraus wurde es aber nicht wirklich gefährlich, allerdings blieben ja Freistoßsituationen. Nach 68. Minuten trat erneut Armanowski, aus guter Position an und zirkelte den Ball erneut maßgenau ins Netz. Plötzlich führten also die Gastgeber. Der SVJ kam in der Folge nicht mehr wirklich ins Spiel zurück. Zwar hatte man noch die ein oder andere Möglichkeit, unter anderem scheiterte Pascale Moog knapp, allerdings kam insgesamt deutlich zu wenig. Stattdessen wurde die Partie giftiger, die Gastgeber nutzten die zunehmende Unsicherheit des Unparteiischen und unsere Mannschaft tat ihnen den Gefallen und stellte sich in vielen Zweikämpfen einfach zu ungeschickt an. Dies gipfelte in zwei Platzverweisen in der Nachspielzeit für unsere Mannschaft. Erneut schwächte man sich zum Ende, unnötigerweise, selbst. Das Ergebnis änderte sich bis zum Schlusspfiff nicht mehr.

Unterm Strich steht eine sehr ärgerliche Auswärtsniederlage. Ein Spiel, das man eigentlich im Griff hatte wurde durch zwei Freistoßgegentore aus der Hand gegeben. Viel mehr Abschlüsse hatten die Gastgeber nicht zu verzeichnen und so nutzten diese einfachste Mittel um das Spiel zu drehen. Nach einer guten ersten Hälfte muss sich ankreiden lassen nach dem Ausgleich den Faden im eigenen Spiel verloren zu haben. Plötzlich war nur noch Stückwerk zu erkennen und vor allem ließ man sich durch viele Diskussionen auf und neben dem Platz zu sehr ablenken. Die zwei Platzverweise in der Nachspielzeit stellen da nur den Gipfel dar. Unnötig wie ein Kropf kann man wohl in der Nachbetrachtung sagen. Es folgt nun mit dem Derby gegen den FC Erzingen ein nächster großer Brocken in der noch jungen Saison. Die Erzinger sind famos gestartet und werden auch im Seestadion alle Punkte mitnehmen wollen. Für unsere Mannschaft gilt es sich wieder auf das wesentliche, einfache Fußballspiel zu besinnen. Dann wird man auch wieder die eigenen Stärken besser zur Geltung bringen können. Auch wenn die Erzinger als Favorit in die Partie gehen ist in einem Derby immer alles möglich…

1ste schlägt sich selbst – 2te bewahrt weiße Weste

Mit zwei komplett unterschiedlichen Gefühlslagen dürften unsere beiden Aktivteams am vergangenen Wochenende die Heimreise von ihren jeweiligen Auswärtspartien bewältigt haben…

Die 1ste verlor beim SV Buch mit 2:1. Eine sehr ärgerliche, aber nicht unverdiente Niederlage, auch wenn die Gastgeber aus dem Spiel heraus kaum Gefahr ausstrahlten. Zunächst zeigte sich der SVJ spielbestimmend kam, nach anfänglichen Problemen, gut ins Spiel, woraus die verdiente Führung durch Stefano Fornino resultierte. Bis zur Pause verpasste man den zweiten Treffer nachzulegen, ging aber nach einem Platzverweis für die Bucher in Überzahl in die Kabine. Kurz nach der Pause dann aber die kalte Dusche für unser Team: ein perfekt getretener Freistoß sorgte für den Ausgleich, der die Gastgeber komplett zurück ins Spiel brachte. Der SVJ verlor seine Linie, ließ sich von vielen Nebenschauplätzen ablenken und kassierte praktisch durch eine „Freistoßkopie“ des ersten Treffers auch noch den Rückstand. In der Schlussphase kam es dann noch dicker, als sich der SVJ mit zwei roten Karten in der Nachspielzeit noch selbst schwächte. Ein Tag zum Vergessen…

Die 2te präsentierte sich nach dem furiosen Auftakt in Dillendorf auch bei der SG Bettmaringen-Mauchen mit breiter Brust. Finn Dorer sorgte in Halbzeit 1 per Doppelpack (10. , 34.) für eine beruhigende Führung. Kapitän Steven Ruppelt legte direkt nach der Pause nach (48.). Der Anschlusstreffer der Gastgeber sollte nicht mehr als Ergebniskorrektur bleiben. So gewinnt unsere „Reserve“ auch ihr zweites Saisonspiel und grüßt weiterhin vom „Platz an der Sonne“.

1ste fährt nach Buch – 2te gastiert in Bettmaringen

1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Aktive

Ein Auswärtswochenende steht unseren Aktivmannschaften bevor. Die 1. Mannschaft fährt am heutigen Samstag zum unangenehmen Auswärtsspiel nach Buch und die 2. Mannschaft gastiert am Sonntag bei der SG Bettmaringen-Mauchen.

Nach dem verpatzten Start in Wallbach und dem anschließenden Derbysieg gegen den FC Hochrhein wird unsere 1. Mannschaft heute versuchen, in Buch den nächsten Dreier einzufahren. Dass dies keine einfache Aufgabe wird, haben die Erfahrungen aus den letzten Jahren gezeigt. Das Team von Michele Masi wird es mit einem stets aggressiven, körperlich präsenten und eingespielten Gegner zu tun haben, der bis zur letzten Minute alles in die Waagschale werfen wird, um die drei Punkte einzufahren. Für den SVJ heißt es daher dagegen halten und die spielerische Klasse ausspielen. Dann sollte auch in Buch etwas möglich sein. Über viele mitreisende Fans würde sich die Mannschaft freuen. Anpfiff der Partie ist um 17 Uhr.

Nachlegen heißt es für unsere 2. Mannschaft nach dem furiosen 8:2-Auftaktsieg gegen den SV Dillendorf. Mit der SG Bettmaringen-Mauchen wartet auf das Team von Coach Esteban Mercurio ein unangenehmer Gegner, der nach verpatztem Start sicherlich noch etwas gut machen will. Wir drücken unserer 2ten die Daumen und sind zuversichtlich, dass sich die Mannschaft den perfekten Start vergolden kann. Los geht’s am morgigen Sonntag auf dem Bettmaringer Sportplatz um 16 Uhr.

Bezirksliga Hochrhein, 3. Spieltag
SV Buch vs. SVJ
5.9.2020 / 17 Uhr
Sportplatz Buch

Kreisliga B-4, 2. Spieltag
SG Bettmaringen/Mauchen vs. SVJ 2
6.9.2020 / 16 Uhr
Sportplatz Bettmaringen

SVJ-Senioren on Tour – Jahresausflug der alten Herren

Allgemein, Senioren

Am vorletzten Samstag, während sich unsere 1. Mannschaft mit dem Hinrunden-Auftakt gegen den FC Wallbach auseinander setzten musste, fand unser jährlicher Seniorenausflug statt.

Wir starteten wetterbedingt mit etwas Verzögerung am Vormittag, am Rheinufer an der Kläranlage in Jestetten. Nach einer kurzen Überlegungsphase und dem Vergleich von gefühlten 10 Wetter-Apps, haben sich unsere zwei Weidlingskapitäne (Andy und Seppo) dazu entschlossen, dass wir in See stechen. Fritz Walter wäre stolz auf uns gewesen und wir wurden nach etwa einer halben Stunde mit super Wetter dafür belohnt.

Mit reichlich fester und flüssiger Verpflegung machten wir uns auf zum Rheinfallbecken und durften viele feucht-fröhliche Stunden auf und neben den Weidlingen verbringen. Wasser macht bekanntlich hungrig und so machten wir uns in Badehose gegen 17:00 Uhr auf zu Mezzos Hütte, der dort zwischenzeitlich einen wie gewohnt sensationellen Empfang für uns vorbereitet hatte.

Nun waren die AHs auch fast alle komplett vertreten, da leider nicht alle von Beginn an am Ausflug teilnehmen konnten. In sehr guter Gesellschaft durften wir nun unseren Ausflug mit vielen kulinarischen Highlights und der ein oder anderen Runde Absacker, bis in die späte Nacht hinein ausklingen lassen.

Ein besonderer Dank geht nochmal speziell an Seppo und Andy für die super Bootstour. Danke auch an Uwe für den Biertausch am Samstagmorgen und das ganze Orga-Team, bestehend aus Mezzo, Lorenzo und Philipp.

Auch die schlechte Nachricht aus Wallbach hat der guten Stimmung nichts anhaben können 😉

Bei dieser Gelegenheit wünschen die Senioren des SVJ der 1. Mannschaft viel Erfolg für die gerade begonnene Bezirksliga-Saison.

Hopp die Rote….

Für die Senioren
Philipp Würthenberger

Zu Hause ist es doch am schönsten – SVJ bezwingt FC Hochrhein

Unsere „Erste“ konnten am vergangenen Wochenende im ersten Heimspiel der Saison auch die ersten 3 Punkte einfahren. Mit 2:0 wurde der FC Hochrhein im Derby besiegt, allerdings wurde die gute Stimmung zum Schluss doch noch etwas getrübt…

Der SVJ war von Beginn an die aktivere Mannschaft und deutete schnell an in welche Richtung es an diesem Nachmittag gehen sollte. Klare Torchancen blieben aber bis zur 12. Minute Mangelware. Die erste Chance hatte es dann aber auch gleich in sich, wenn auch in der Entstehung etwas glücklich. Alex Achmedov spielte über rechts einen eher verunglückten Ball in die Spitze. Es sah zunächst aus, als ob der Ball ins Toraus trudelt, Raffaele Ponzo schaltete aber schnell, erlief sich die Kugel und brachte sie scharf an den Fünf-Meter-Raum der Gäste. Im Zentrum schaltete auch Stefano Fornino einen Tick schneller als sein Gegenspieler und konnte den Ball zur frühen Führung über die Linie befördern. Auch in der Folge blieb unser Team spielbestimmend und stand in der Defensive meist sehr sicher. Die Gäste wurden, wenn überhaupt, nur durch Standardsituationen etwas gefährlich. Auf der Gegenseite verpasste Marco Lohr, nach gutem Tempogegenstoß, den zweiten Treffer. Sein Abschluss klatschte nur an den Pfosten. Kurz vor der Pause scheiterte dann Ponzo freistehend am Gästetorhüter, weshalb man sich mit dem 1:0 zur Pause begnügen musste.

Auch im zweiten Durchgang blieb unsere Mannschaft aktiver, auch wenn die Gäste doch etwas besser ins Spiel fanden. Weiterhin fiel aber zunächst kein Tor, wodurch die Partie stets offen war. Beinahe hätten sich dann die vergebenen Möglichkeiten gerächt, als ein Angreifer des FC Hochrhein nach einer Ecke plötzlich frei zum Abschluss kam. SVJ-Keeper Leo Weißenberger klärte den Schuss aus kurzer Distanz aber stark. Wenig später folgte ein gutes Zuspiel der Gäste in die Spitze. Der Stürmer traf aber den Ball nicht richtig, wodurch Weißenberger hier nicht vor allzu große Mühen gestellt wurde. Nach diesen Schrecksekunden meldete sich dann auch der SVJ offensiv ins Spiel zurück. Mit Tempo lief Ponzo in der 71. Minute auf die gegnerische Abwehr zu und steckte den Ball im richtigen Moment auf den startenden Thomas Rangnau durch. Dieser schüttelte seinen Gegenspieler ab, umkurvte den Torhüter und schloss letztlich überlegt zum 2:0 ab. Dies sollte an diesem Tag die Entscheidung in diesem Spiel bedeuten. Später verpasste Artur Kirschmann aus guter Position gar noch den dritten Treffer. Etwas getrübt wurde die Stimmung zum Ende hin durch zwei vermeidbare, aber berechtigte Platzverweise auf Seiten des SVJ. Der erste Heimsieg war am Ende aber dennoch perfekt.

Unterm Strich steht ein verdienter Heimsieg, aufgrund deutlich größerer Spielanteile und einem klaren Chancenplus auf der Habenseite. Vieles was am 1.Spieltag noch nicht funktionierte, klappte in diesem Spiel nun deutlich besser und auch zweikampftechnisch war man in diesem Derby von Beginn an präsent. Natürlich gelang auch in dieser Partie längst noch nicht alles, dennoch war es ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung. Bitter bleiben die beiden Platzverweise zum Ende, wodurch in Yannic Rüd und Luis Weber zwei wichtige Spieler fehlen werden. Gerade im schweren Auswärtsspiel beim SV Buch wäre unsere Mannschaft gerne in voller Stärke angereist. Trotzdem wird die Mannschaft auch am kommenden Wochenende genügend Potential haben um auch dort evtl. Zählbares einzustreichen.