Unsere E-Jugend auf groĂźer Fahrt – Trainingslager in Obereggenen

Allgemein, E-Jugend, Jugend

Die E1-Junioren auf groĂźer Reise – nämlich ins Trainingslager nach Obereggenen. Eine Woche vor dem Saisonstart wollte sich das Team von Trainer Tobias Erlemann noch mal den Feinschliff holen, so ging es direkt nach Schulschluss am Freitag Nachmittag los, Ziel war der Landgasthof Graf. Nach gut 1,5 Stunden Anfahrt wurde das Team bereits erwartet und freundlichst von Inhaber Philipp Rabold empfangen.  Der Fitnessraum war bereits umgebaut worden, um hier nicht nur Sport machen zu können, sondern auch zu nächtigen. Keine Himmelbetten, sondern Isomatten und Schlafsäcke waren angesagt, wir sind ja schlieĂźlich nicht aus Zucker.

Kaum angekommen, ging es auch schon direkt raus auf den Platz zum Testspiel gegen den SV Liel-Niedereggenen. Im vergangenen Winter mussten man gegen eben jenen Gegner im Halbfinale der Hallenbezirksmeisterschaft noch eine  bittere 1:2-Schlappe einstecken. Nun sollte sich das Blatt aber zu 100000 Prozent wenden. Der SVJ konnte auf sein eingespieltes Team zurĂĽckgreifen, schlieĂźlich waren bei der Niederlage nur jĂĽngere Jahrgangsspieler auf dem Feld. Der Gegner musste inzwischen seine „Alten“ in die D-Jugend geben, so war es altersmäßig diesmal Pari. Aber das sollte auch das einzige „Unentschieden“ bleiben. Denn bereits zur Pause fĂĽhrten die SVJ-Youngster mit 12:0. Der gegnerische Trainer war geschockt, bat um eine verkĂĽrzte zweite Hälfte, was wir annahmen. Und gleichzeitig spielten wir noch mit einem Mann weniger und mit fliegendem Torwart. Das Ende vom Lied: In der zweiten Halbzeit fielen in 20 Minuten nochmals 16 Tore, womit der SVJ mit einem satten 28:0 vom Kunstrasen runterging.

Nach einem herzhaften Abendessen wurde der 1. Tag im Trainingslager mit dem Anschauen des Kantersiegs des FC Bayern abgerundet, Tore satt an einem Freitag, kann man dazu wohl sagen.

Am Samstag ging es dann recht frĂĽh Richtung Freiburg, Anpfiff der Partie gegen den Freiburger FC (Deutscher Meister 1907, wer erinnert sich nicht ;-)….) war bereits im 10 Uhr. Aber auch wenn sie frĂĽh raus mussten, die SVJ-Kicker waren hellwach und verzauberten den Kunstrasen. Am Ende stand ein grandioser 15:4-Sieg zu Buche. Und während die Jestetter zufrieden vom Platz stiefelten, stellten die gegnerischen Eltern und Fans bereits die Trainerfrage nach der Kanterniederlage.

Wer gut spielt, hat sich natürlich auch eine Belohnung verdient. So gab es zum Mittagessen die besten Grillwürste von Südbaden. Theo, der ehemalige Clubheimwirt des SC March und weit über die Grenze hinaus bekannt für seine Grillkünste, servierte dem SVJ-Trupp seine Leckereien. Nach dem Essen war dann Erholung angesagt, im Garten der Schwiegereltern des Trainers wurde eine Eistonne aufgebaut, die Muskeln waren ratz fatz wieder abgekühlt. Denn um 14 Uhr stand die erste Trainingseinheit des Tages auf dem Programm. Netterweise durften die Jestetter in der „Talentarena“ des SC March trainieren. Schwerpunkt Technik, Leichtfüßigkeit und Torschuss. Daneben machte noch Ex-March-Keeper Volker Engesser ein Torwarttraining mit Kian und Louis – volles Programm also.

Des Fußballs nicht genug, wurde dann zur Entspannung das Bundesligaspiel zwischen Stuttgart und Freiburg im Garten der Schwiegereltern geschaut. Inspiriert vom 3:2-Sieg des SCF ging es wieder auf den Platz – zu einer Trainingseinheit mit Ex-SVJ-Idol Joni Hader. Nach einer spannenden Session war dann mit müden Beinen die Rückfahrt nach Obereggenen angesagt. Zum Kraftaufbau wurden Schnitzel und Spätzle serviert, damit die Energie wieder zurückkommt.

Denn Energie brauchte es weiterhin, das Trainingslager war noch nicht vorbei. Am Sonntag nach dem Frühstück war zwar die Abfahrt vom Landhotel Graf. Aber: Um 11.30 Uhr stand noch ein Match in Jestetten auf dem Kunstrasen gegen den FC United Zürich auf dem Programm, einem ambitionierten Gegner mit vielen starken Spielern. Jetzt mussten die SVJ-Talente zeigen, dass sie nicht nur schön spielen, sondern auch beißen können. Auf dem Zahnfleisch wurde gekämpft. Und tatsächlich konnte nach 60 Minuten ein 8:3-Sieg eingefahren werden. Erschöpft, aber glücklich und zufrieden wurde im Anschluss noch mit allen Spielern, Eltern und dem Gegner gegrillt. Danach waren dann alle Kids froh, nach Hause zu können – und vermutlich direkt ins Bett.

Dass das Trainingslager gewirkt hat, zeigte sich beim Ligastart der SVJ-E1-Junioren gegen den FC Erzingen am Dienstagabend. Mit sagenhaften 21:0 Toren schlug man den Rivalen aus dem Klettgau. Mal sehen, wo das noch hinführt…

Erfolgreiches Hallenturnier in Lottstetten fĂĽr den SVJ

E-Jugend, F-Jugend, Jugend

Ein letztes Mal Hallenturnier – da wollten unsere Junioren doch nochmal richtig Vollgas geben. Zumal es das Turnier beim Nachbarn SV Lottstetten war.

Den Start in den Tag machten dabei die F-Junioren, welche mit zwei Teams am Start waren. Da es eine gemischte Gruppe gab mit F1- und F2-Mannschaften, war das Gegnerniveau natürlich bunt gemischt. Die F2 des SVJ kämpfte tapfer und errang auch einige Achtungsergebnisse. Der Lernfaktor stand dabei aber im Vordergrund. Die F1 präsentierte sich schon in einer guten Frühform für die bald beginnende Frühlingsrunde, der Ball lief locker flockig durch die Reihen, von sieben Spielen konnten satte sechs Stück gewonnen werden. Stark!

Zu einer Art Nachtturnier traten dann noch unsere E-Junioren an, gestartet wurde das Event in Lottstetten um 18.00 Uhr, die Schlussfeier war gegen 20.30 Uhr – und dabei standen die SVJ-Kicker ganz oben auf dem Treppchen. Nach zwei Siegen gegen die Heimteams der SG Lottstetten und zwei unglĂĽcklichen Remis gegen den VfR Horheim konnte die Mannschaft mit Coach Boris den Siegerpokal in die Höhe stemmen – und damit eine starke Hallensaison abrunden, in welcher man alleine drei Mal ganz vorne war und bei Highlightturnieren wie dem JĂĽberg-Cup in Hemer sogar Teams wie dem VfL Wolfsburg (1:1) trotzen konnte. Das alles macht Lust auf die bald beginnende RĂĽckrunde, schon am 13. März starten unsere E1-Junioren in die Saison mit dem Heimspiel gegen die SG Krenkingen!

Toll gekämpft, gut gespielt: Die F1 (blau) und F2 (rot) Talente des SV Jestetten.
So sehen Sieger aus: Die E-Junioren des SVJ mit Coach Boris präsentieren den begeisternden Fans den Siegerpokal!

JĂĽberg Cup 2020 – SVJ U10 fordert Borussia Dortmund und Schalke 04 heraus

E-Jugend, Jugend

Von diesem Turnier werden unsere U10-Junioren noch lange träumen. Erstmals durfte der SV Jestetten am legendären JĂĽberg Cup im sauerländischen Hemer teilnehmen. Die 550 Kilometer Anfahrt nahm man bei solch einem prominenten Teilnehmerfeld gerne in Kauf. Wer dabei war? Die Profi-Nachwuchsmannschaften von Borussia Dortmund, Schalke 04, VfL Wolfsburg, Hannover 96, MSV Duisburg, VfL Bochum oder auch von Rot-Weiss Oberhausen. Aus Belgien reiste der KV Mechelen an. Aus Polen kam Rekordmeister Gornik Zabrze, aus Luxemburg die Traditionsmannschaft von Jeunesse Esch. Dazu flog aus dem Kosovo der KF Lushta ein. Kombiniert mit 6 regionalen Teams und dem Gastgeber vom SC Tornado Westig ergab sich ein spannendes Teilnehmerfeld – und mit dabei der SVJ!

Schon das Warmmachen am ersten Tag war ganz speziell. Denn plötzlich stellten sich die Junioren des FC Schalke 04 neben die SVJ-Kicker – und zeigten erstmal ihre Tricks. Mit etwas zittrigen Knien starteten die Jestetter ins Turnier. Gegen RW Oberhausen fĂĽhrte der SVJ schnell mit 1:0. Doch drei Fehler wurden sofort bestraft. Dabei hatten die Roten sogar ein Mehr an Chancen, die 1:3-Schlappe war bitter. Aber: Man spielte auf Augenhöhe mit einem Nachwuchsleistungszentrum. Stark! Weiter ging es dann mit dem neuen deutschen „Clasico“ gegen Borussia Dortmund. Hier hatte man zu viel Respekt, das 0:5 war deutlich, aber akzeptabel. Während andere Amateurteams auch mal mit 0:13 unter die Räder kamen, war der SVJ voll dabei.

Gegen den polnischen Rekordmeister sollten dann die ersten Punkte eingefahren werden. Der SVJ spielte auch gut mit, hatte Chancen – war aber nicht clever genug. So setzte es eine knappe 2:3-Niederlage ab. Im finalen Vorrundenspiel kam es damit zum Showdown. Gegen Eintracht Ergste musste mindestens ein Punkt her, um am nächsten Tag in der Zwischenrunde mit dabei zu sein. Nach zwei Minuten der Schock, Ergste ging mit 1:0 in FĂĽhrung. Aufgeben? Hadern? Nicht mit dem SVJ. Es wurde nochmal der Turbo gezĂĽndet – und am Ende ein umjubelter 3:1-Sieg eingefahren. So war man am Sonntag noch mit dabei.

Und es sollte sich lohnen. Alleine die Eröffnungsshow war die Reise wert. Auf einer LED-Wand wurde ein Eröffnungsfilm abgespielt, Gänsehaut pur für Zuschauer, Spieler und Trainer. Weiter ging es mit einer Cheerleadershow gefolgt vom Einmarsch aller Mannschaften unter dem Jubel der Fans. Davon liessen sich unsere Jungs etwas zu sehr beeindrucken, war man gegen Schalke zu Beginn etwas zittrig. Doch bis kurz vor Schluss kämpfte man verbissen und lag nur mit 0:2 hinten. Als die Knappen dann mal wieder einen Blockwechsel vornahmen und beim SVJ die Kräfte schwanden, wurde das Score auf 0:6 hochgetrieben. Aber kein Beinbruch, das kann es geben.

Im zweiten Zwischenrundenspiel gegen Mechelen war der SVJ besser in der Partie. Man war auf Augenhöhe, aber vernachlässigte zu sehr die Defensive. Das 2:5 war etwas zu deutlich. Aber immerhin hatte man die ersten beiden Treffer in der Zwischenrunde erzielt. Das Ziel war ein Tor ĂĽberhaupt – Soll mehr als erfĂĽllt.

Den Kracher gab es dann im letzten Spiel. Gegend den VfL Wolfsburg, einer der grossen Turnierfavoriten, spielte der SVJ ganz stark auf und kämpfte wie ein Löwe. Schnell gingen die Roten mit 1:0 in Führung und verteidigten diesen knappen Vorsprung bis eine Minute vor Schluss. Dann gelang dem Bundesliganachwuchs doch noch der Ausgleich. Der Jubel in der Halle war aber trotzdem gross, hatten die Jestetter doch für einen echten Paukenschlag gesorgt. Das Viertelfinale wurde leider nicht erreicht. Aber immerhin schloss der SVJ das Turnier als beste Amateurmannschaft ab, nur die Profivereine waren vor den Jestettern platziert. Den Gesamtsieg holte sich schliesslich der VfL Bochum.

Gleich mit 25 Personen war der SVJ-Tross unterwegs, Freitag morgens ging es mit drei Kleinenbussen (danke an das Auothaus Tiefert Schätzle und die Firma Rehm!) los Richtung Hemer, stilecht wie Profis wurde im Hotel ĂĽbernachtet. Die Begeisterung unter den Spielern, Trainern, Eltern, Geschwistern und Fans hält noch immer an, denn so oft werden die Jestetter Nachwuchskicker wohl nicht mehr auf Topvereine wie Borussia Dortmund oder Schalke 04 treffen. Das Erlebnis kann ihnen keiner mehr nehmen – und die tollen Leistungen zollen unser aller Respekt ab. #HoppDieRote!

E1 gewinnt das Hallenturnier in Schaffhausen

E-Jugend, Jugend

Eine ganz starke Leistung lieferten unsere E1-Junioren am Indoormasters des FC Schaffhausen ab. Bereits in der Vorrunde zeigten die Jungkicker, was in Ihnen steckt. Drei Spiele, drei Siege, das Halbfinale war gebucht. Dort mussten die SVJ-Talente auch mal den Kampfmodus auspacken, knapp wurde das Finale erreicht. Und dort? Dort gab es eine 5:1-Gala über den bis dahin ungeschlagenen FC Töss. Der riesige Siegerpokal, überreicht von FCS-Profi Gaetan Missi Mezu, war der verdiente Lohn. Und: Zugleich wurde unser Keeper Kian auch noch zum Keeper des Turniers gewählt. Stark! Nicht nur die Jestetter Fans auf der Tribüne waren begeistert, auch zahlreiche neutrale Zuschauer zollten den SVJ-Jungs ihren persönlichen Respekt. Ein super Auftritt, wir gratulieren!

Café Central Hallencup ein voller Erfolg

Bambinis, E-Jugend, F-Jugend, Jugend

Drei Tage Fussball pur, drei Tage Budenzauber vom Feinsten. Der CafĂ© Central Hallencup des SV Jestetten war mal wieder ein voller Erfolg. Bereits am Freitag Abend stand die Realschulhalle Kopf, als die Bambinis ihr Können demonstrierten. Gleich sechs Vereine fanden den Weg zum Turnier – und präsentierten tollen Fussball.

Weiter ging es dann am Samstag ab 8.30 Uhr mit den F2- und F1-Junioren. Insgesamt 20 Mannschaften nahmen teil, darunter direkte Nachbarn wie Lottstetten, Altenburg oder Dettighofen. Aber auch weitergereiste Teams wie Blumberg oder der FC WĂĽrenlingen aus dem Aargau machten das Turnier zu einem ganz tollen Erlebnis. Die Wirbelwinde aus der F-Jugend gaben alles, das Publikum war begeistert.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der E2- und E1-Junioren. Hier waren auch ĂĽberregionale Mannschaften am Start. Unter anderem die Stuttgarter Kickers, der Grasshopper Club ZĂĽrich, der FC ZĂĽrich, der FC Wil oder auch der FC Schaffhausen waren als Profivereine mit ihren Nachwuchsteams mit dabei – und zeigten, welch technischer und temporeicher Fussball auch schon in jungen Jahren möglich ist. Aber auch die heimischen Mannschaften aus Jestetten, Altenburg, Erzingen oder Griessen bewiesen, welch hohen Stellenwert die Jugendarbeit in ihren Vereinen hat.

Bedanken wollen wir uns bei den zahlreichen Helfern, Kuchenspendern und Sponsoren, die solch ein Turnier ĂĽberhaupt erst möglich machen. Wir freuen uns schon auf den „CafĂ© Central Hallencup 2021“!

Neue TrainingsanzĂĽge fĂĽr die F- und E-Jugend

E-Jugend, F-Jugend, Jugend

Schön spielen tun die Junioren des SV Jestetten ja schon. Nun gehen wir auch optisch top gestylt zu den kommenden Spielen und Turnieren. Dank der UnterstĂĽtzung der „Praxis fĂĽr Zahnheilkunde Dr. Hafner und Dr. Grosse“ ( https://www.hafner-grosse.de/ ) haben unsere Nachwuchskicker nun einheitliche TrainingsanzĂĽge. Super, wir bedanken uns recht herzlich bei Dr. Hafner und Dr. Grosse!

Turniersieg fĂĽr die E-Jugend

E-Jugend, Jugend

Da ist der Pott 🏆🏆🏆!!! Die E-Junioren (mit zwei spontanen und tollen Jokern aus der F-Jugend!) des SV Jestetten gewinnen das Qualifikationsturnier der Kunstrasenliga in Thayngen. Im Herzschlagfinale siegen die SVJ-Kicker hochverdient mit 3:2 gegen die Lokalmatadoren von Reiat United. Aber auch schon in der Gruppenphase (Gruppensieger) sowie im Halbfinale (6:1 gegen den VfC Neuhausen) ĂĽberzeugen die Zipfel-Kicker mit starken Leistungen. Der „Lohn“: Medaillen, der grosse Pott – und die Teilnahme am Finalturnier im Mai im Lipo Park Schaffhausen. Weltklasse !

Neue Trikots fĂĽr die E1

Aktive, E-Jugend

Die E1-Junioren starten perfekt in den Winter – ausgestattet mit neuen, schicken Trikots. Unser Dank gilt der Firma Hauser GmbH Sanitärtechnik (https://hauser-jestetten.de/sanitär) in Jestetten um GeschäftsfĂĽhrer Martin Krug (im Bild links oben) sowie der Firma Judo (https://judo.eu/). SUPER !!!

E1-Junioren auf grosser Fahrt

E-Jugend

Die E1-Junioren des SV Jestetten auf grosser (Fussball-)Fahrt: Am frühen Sonntag Morgen gings los über den Schwarzwald. Das Ziel: March bei Freiburg. Dort stand um 11 Uhr ein Freundschaftsspiel auf dem Programm gegen den SC March, dem Heimatverein von Nationalspieler Matthias Ginter. Das Wetter: Garstig. Trotzdem gaben die SVJ-Junioren Vollgas. Und führten nach der Hälfte des Spiels mit 3:0. Doch wie am Himmel die Dämme brachen, so brach auch das Defensivspiel der Jestetter ein. Am Ende gewann das Heimteam verdient mit 5:3. Danach gab es noch leckere Bratwürste, die Kids wurden versorgt mit Tee, Sonnenschirme gegen den Regen wurden während des Spiels aufgebaut. Ein toller Gastgeber, recht herzlichen Dank für die Mühen und Fürsorge!

Nach dem Mittagessen ging es dann weiter Richtung Schwarzwald-Stadion des SC Freiburg. Das U21-Länderspiel zwischen Deutschland und Belgien wollten sich die SVJ-Junioren nicht entgehen lassen. Da spielte auch die Kälte keine Rolle, eifrig wurden die Nationalhymne mitgesungen und die Daumen gedrĂĽckt fĂĽr die deutschen Fussballstars. Und auch wenn das deutsche Team mit 2:3 verlor, das Erlebnis mit 16504 Zuschauern gemeinsam zu feiern und zu leiden war fantastisch. Punktgenau zur Prime Time um 20.15 Uhr war der SVJ-Tross dann wieder daheim in Jestetten – mit tollen Erlebnissen und reichlich (Fussball-)Spass im Gepäck